Ausbildung bei der Stadt Wiesbaden


Stellenangebot

2021_16

Kfz.-Mechatroniker*in der Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik

Wiesbaden

Beschreibung

Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich. Neben PKW wird hauptsächlich an unterschiedlichen Nutzfahrzeugen (Müllfahrzeuge, Kehrmaschinen, Unimog, Saug- und Hochdruckspülfahrzeuge) sowie an Fahrzeugen mit Sonderaufbauten gearbeitet. Während der Ausbildung werden Wissen und handwerkliche Fähigkeiten in der Metallbearbeitung, Elektrik/Elektronik und Pneumatik/Hydraulik vermittelt, aber auch Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten, Prüf- und Diagnosearbeiten und die Arbeitsorganisation gehören zu den vielseitigen Aufgaben.

Theorie und Praxis

Die duale Ausbildung dauert 3½ Jahre. Für die praktische Ausbildung sorgt die Kfz-Zentralwerkstatt der Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW). Für die Theorie ist die Friedrich-Ebert-Schule in Wiesbaden zuständig. Des Weiteren gibt es überbetriebliche Lehrgänge im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) in Wiesbaden.

Prüfungen

Die Gesellenprüfung wird in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil findet vor dem Ende des 2. Ausbildungsjahres und der zweite Teil der Gesellenprüfung findet am Ende der Ausbildung statt.

Anforderungen

Hauptschulabschluss, gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Chemie sowie technisches Verständnis und handwerkliche Fähigkeiten