Ausbildungsangebot

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Ort 65189 Wiesbaden
min. erforderlicher Abschluss Hauptschulabschluss


Beschreibung


Die praktische Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft findet hauptsächlich auf der Deponie statt.
Sie lernen zunächst die unterschiedlichen Wertstoff- und Abfallarten zu klassifizieren und werden mit den Grundlagen des Umweltrechts im Bereich der Abfallentsorgung, der Abwasserreinigung und der Wasserversorgung vertraut gemacht. Sie entnehmen Proben von Abfällen und verschiedenen Arten von Wässern, die im Labor auf Ihre Inhaltsstoffe untersucht werden. Sie führen kleinere Reparaturarbeiten an Geräten und Maschinen durch und kontrollieren die Rohrleitungssysteme. Die Annahmekontrolle der verschiedenen Wertstoff- und Abfallarten gehört ebenso zum Aufgabengebiet wie die Verwiegung des angelieferten Abfalls mit Hilfe von EDV-gestützten Geräten.


Theorie und Praxis


Die duale Ausbildung dauert 3 Jahre. Für die praktische Ausbildung sind die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden zuständig (Deponie und Hauptklärwerk). Die theoretische sowie überbetriebliche Ausbildung findet in Frankenberg/Eder und Lauingen (Bayern) statt.


Prüfungen


Im zweiten Ausbildungsjahr gibt es eine Zwischenprüfung. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildung statt.
Anforderungen
Hauptschulabschluss, gute Kenntnisse in Biologie, Chemie und Physik sowie technische und handwerkliche Fähigkeiten

 

 

 

Hinweis: Falls Sie nicht angemeldet sind, werden Sie automatisch zur Einlog-Seite weitergeleitet. Erst nach der Anmeldung kann Ihre Anforderung berücksichtigt werden.